Konstruktiver Dialog des Verbands Innovatives Rechenzentrum e.V. in Kooperation mit der TH Deggendorf am 03.03.2017

 

 

Wie auch im Frühjahr des vergangenen Jahres, hielt der Verband Innovatives Rechenzentrum e.V. den ersten Konstruktiven Dialog 2017 in Kooperation mit der Technischen Hochschule in Deggendorf ab. Der VIRZ e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform für Planer, Hersteller und Betreiber von Rechenzentren zu schaffen und weiterhin eine Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu bilden.

Bereits am Vorabend des konstruktiven Dialogs hatten die Mitglieder des VIRZ e.V. die Möglichkeit, sich im Donauhof in Deggendorf zu einem informellen Austausch zu treffen. Der konstruktive Dialog startete am 3.3.2017 um 9:00 Uhr an der TH Deggendorf mit einer Führung durch das Test-RZ der Hochschule. Hierbei berichteten die Kollegen der TH, dass die Planung eines Test- und Forschungs-Rechenzentrums am Standort Deggendorf, einer deutschlandweit einzigartigen Einrichtung, in Planung ist und den Studenten mittelfristig zur Verfügung stehen wird. Das Besondere an diesem Test-Rechenzentrum wird sein, dass die Studenten zum ersten Mal die Möglichkeit haben werden, die tatsächlichen Abläufe in einem Rechenzentrum zu simulieren und auch Reaktionen auf besondere Vorkommnisse praktisch umsetzen zu können, statt diese wie bisher nur theoretisch zu erlernen.

Im Anschluss präsentierte der Vorstandsvorsitzende des VIRZ e.V., Hartwig Bazzanella, einen Vortrag zum Thema „Digitalisierung 4.0 im Data Center – Software Defined Data Centre (SDDC) auf dem Vormarsch“. Er berichtete dabei von den neuesten Entwicklungen, die er als Geschäftsführer der Beratung NCB GmbH in der „neuen“ IT machte. Neues aus der Norm 50600 wurde von VIRZ e.V. Vorstandsmitglieder Peter Starziczny dargelegt. Nach einem gemeinsamen Networking Lunch im Laurin folgte ein externer Vortrag der Firma Arista Networks, einem Netzwerktechnik Hersteller, zu dem Netzwerk im Software Defined Data Centre. Der Konstruktive Dialog endet mit einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch und mit einem Bericht der weiteren Kooperationen und Arbeitskreise des VIRZ e.V.

Eines der Hauptthemen war dabei die Neugründung des Arbeitskreises „Hochschulkooperation und Weiterbildung“ unter Leitung von Sabine Wiesmüller, der sich vor allem der Entwicklung einer gemeinsamen Weiterbildungsreihe zwischen dem VIRZ e.V. und der Technischen Hochschule widmet. In Zusammenarbeit mit Experten des Verbandes, des Weiterbildungszentrums der TH sowie Prof. Dr. Horst Kunhardt und Prof. Dr. Josef Schneeberger werden Seminarinhalte entwickelt, die Mitarbeiter und Leiter im Data Center für aktuelle Herausforderung sensibilisieren und qualifizieren. Das Programm wird unter anderem die DC-Bereiche IT-Strategie, Management, DC-Architektur sowie Infrastruktur und Services als auch Kompetenzen zu Unternehmensstrategie, Normen und Standards beinhalten. Gehalten werden die Seminare und Vorlesungen von Professoren der TH Deggendorf sowie ausgewählten Experten aus den jeweiligen Bereichen des VIRZ e.V..

Das erste Seminar dieser Reihe wird am 06.07.2017 an der TH in Deggendorf stattfinden und sich den DC-Themen IT-Strategie, Systemarchitektur und Netzwerkinfrastruktur, Kältetechnik und Lüftung, Stromversorgung und Sicherheitstechnik widmen.

Bei Interesse an einer Teilnahme finden Sie weitere Informationen unter www.virz.de. Bei konkreten Fragen oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne direkt an die Leiterin des Weiterbildungszentrums der TH Deggendorf Jana Herbst (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder die Leiterin des Arbeitskreises Sabine Wiesmüller (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).