„Uns wird der Strom knapp. Doch Investoren, Planer und Betreiber von Rechenzentren machen weiter als ob es kein Morgen gäbe.“

  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Wir begrüßen herzlich unser neues Mitglied im VIRZ, Staffan und seine Reveman Energy Academy aus Baden-Baden. Staffan befasst sich als Berater mit „klimabilanzbedingten“ Standortproblemen; er hilft der energieintensiven Industrie, meistens Rechenzentren, bei jeglichen Energie Themen weiter und berät zusätzlich Unternehmen die für sie passende  Technologie- und Marketingstrategie zu finden. Als Publizist kommentiert er die deutsche Energiepolitik und ist auch als Vortragsredner deutschland- und europaweit unterwegs. Im VIRZ möchte er seine Ideen und Erfahrung im Brennpunkt Energie weiter diskutieren und als Experte teilen, um konstruktiv mit uns zusammenzuarbeiten.

Seine Einschätzung: „Uns wird der Strom knapp. Doch Investoren, Planer und Betreiber von Rechenzentren machen weiter als ob es kein Morgen gäbe.“

Den gesamten Bericht zum Nachlesen findet ihr unter:

https://www.datacenter-insider.de/kopf-in-den-sand-die-verfuegbare-energie-schwindet-aber-digitale-infrastrukturen-wachsen-a-954083/

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Gottschligg

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir entwickeln aktuell zusammen mit der Firma SIEMENS einen ausgewiesenen Produktionsstandort für Grünen Wasserstoff hier in Blankenburg/Harz, auf unseren eigenen Industrieflächen, unmittelbar an der A36.Auf Basis unseres umfangreichen Wasserechtes und erneuerbarer Energien im Umfeld und auf Bestandsflächen, bieten wir Möglichkeiten der Ansiedlung für energieintensive Branchen.Unsere Vision ist die Zusammenarbeit mit einem Betreiber für Datacenter, welcher hier die Möglichkeit hätte, ein „hypergreenes“ Rechenzentrum zu betreiben.Inselbetrieb, Wasserkühlung und Redundanz durch Brennstoffzellentechnik/grüner Wasserstoff ist unser Angebot.Neubau und Bestandsgebäude bieten wir an.
    Falls Sie Interesse haben einem ihrer Kunden diesen Standort anbieten zu wollen, stehen wir ihnen für Rückfragen umgehend zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Lars Gottschligg, Vorstand.

Schreibe einen Kommentar